Wieder sind wir in einer besonderen Lage und alle, Eltern, Kinder und Lehrende, sind gefordert!

Nach einer Woche Distance Learning bzw. Homeschooling und Betreuung in der Schule ist festzustellen, dass wir, trotzdem wir eine Volksschule sind, wirklich gut aufgestellt sind.

Die KlassenlehrerInnen haben wieder Lernpakete zusammengestellt, die entweder von der Schule abzuholen sind oder über unser Kommunikationsmedium Microsoft Teams zur Verfügung gestellt werden. Im Vergleich zum 1. Lockdown, aus dem wir viel gelernt haben, funktionieren die Abläufe wesentlich besser. Besonders ist hervorzuheben, dass viele Kinder über Videounterricht Kontakt zu ihren LehrerInnen haben, aber auch zu ihren KlassenkameradInnen. Es werden Aufgaben über Teams gestellt: Leseübungen, Werkstücke anfertigen, Zeichnungen anfertigen, Tipps für Sport zuhause, Englisch-Arbeitsblätter oder auch Gebete für Religion.

Die Kinder, die in der Schule betreut werden, haben kein Nachsehen. Das Team der BetreuungslehrerInnen sorgt dafür, dass auch alle Aufgaben erledigt werden. Die Kinder können über die vorhandenen Notebooks in Microsoft Teams einsteigen und genauso bei den Klassenunterrichtseinheiten dabei sein oder zur Verfügung gestellte Aufgaben erledigen, selbst die 1. Klassen sind mit Eifer digital unterwegs! In dieser Woche findet online für das Lehrerteam eine schulinterne Fortbildung zum Thema Microsoft Teams und Schoolfox statt. Das bietet die Gelegenheit uns im digitalen Bereich weiterzuentwickeln und sattelfester zu werden, darauf sind wir, das Team der VS Pottendorf, sehr stolz!